Beiträge von: Susan Engelhard Herdeg

Frühlingsduft

Liebe Gäste, Freundinnen und Freunde

Schon bald kitzelt uns die Frühlinssonne aus dem Haus!

Pünktlich zum Frühlingsbeginn am 21. März 2024 heissen wir Sie wieder bei uns willkommen.
Die Tessinersonne war auch in der vergangenen Zeit nicht müde, somit zeigen bereits verschiedene Pflanzen in unserem Garten „Ihr Gesicht“.

Beschenken Sie sich mit einer Auszeit bei uns und entdecken Sie die Naturschönheiten im zarten Frühlingslicht!

Wir freuen uns, Sie bei uns zu verwöhnen und grüssen Sie herzlich

Susan Engelhard Herdeg und Marcel Herdeg

E & S Deutschland

Sehr geehrte Frau Engelhard Herdeg
Nachdem uns der Alltag sehr schnell gefangen genommen hat, möchten wir uns auf diesem Wege herzlich für die schöne Zeit bei Ihnen bedanken.
Unsere anfängliche Skepsis war sehr schnell verschwunden. Dank Ihrer sehr ruhigen und zugewandten Art, dem liebevollen Ambiente und auch Ihren freundlichen zugewandten  Mitarbeiterinnen, haben wir uns schnell sehr wohl gefühlt.
Um diese Jahreszeit noch im Garten zu frühstücken und eine Oase geniessen zu dürfen, hat uns geholfen ein wenig zu regenerieren. Auch noch einmal vielen Dank für die Gestaltung des Geburtstagsfrühstücks und die schöne Karte.
Ebenso sagen wir Danke für den hervorragenden Tipp zum Abendessen.
Wenn es unser zeitlicher Rahmen zulässt, kommen wir sehr gerne wieder!

E & S Deutschland

M & T Eichenberger

Wir bedanken uns nochmals herzlich bei Ihnen, wir haben die kurze Auszeit als erholsam und Ihr Gartenhotel als sehr einladend erlebt. Besonders geschmeckt hat mir natürlich das feine Zmorge-Buffet mir der vielseitigen Auswahl.
Gerne wieder einmal, wir wünschen Ihnen einen schönen Saisonabschluss!

M & T Eichenberger

R & D, USA

Dear Susan & Marcel
Thank you so much for your kind hospitality during our stay here. We enyoyed ourselves immensly. It was so good to see both of you again and we’ll always treasure our time with you!

R.& D. USA

Michael

Liebe Susanne und Anna,
Danke für die aufmerksame Gastfreundschaft, das zauberhafte Frühstücksbuffet mit fantastischem Blumenschmuck sowie die entspannte und zugleich liebenswürdige Atmosphäre im Novecento!

Michael, Zürich

H.A.

Die Villa Novecento ist weit mehr als ein Hotel. Ein liebevoll und sorgfältig geführtes Kleinod, mitten in Locarno. Eine Oase der Ruhe und eine Quelle von neuer Kraft. Beim Interieur hat mich besonders das schlicht, aber sehr stilvoll eingerichtete Zimmer mit den guten Betten angesprochen.
Der Garten ist unglaublich romantisch natürlich und doch gepflegt.
Herzlichen Dank Frau Engelhard  für diese Ferientage. Ich habe mich noch selten nach nur 4 Tagen so erholt und gestärkt gefühlt.

H.A.Melchnau

B.C.

„Ich möchte Ihnen nochmals herzlich danken für den in jeder Hinsicht genussvollen Aufenthalt in ihrem schönen Haus!
Es hat so eine feine Ausstrahlung, die Sie in all den vielen Jahren geschaffen haben! Auch die schlichte Möglierung, gepaart mit Blumen und Büchern, hat mich sehr angesprochen. Vor allem folgende Details dic ich sehr geschätzt habe: Die gute Leselampe am Bett, Ferien heisst auch Lesezeit im Bett, das tolle Material der Vorhänge, die bunten Bettübewürfe und natürlich vieles  mehr,  rundum das ganze Haus und der Garten!“

B.C.

V.B.

Ich finde Ihr Hotel ist ein Bijou in jeder Beziehung – vielen Dank für Ihre Sorgfalt in allen Dingen!

V.B. St. Gallen

M & P aus Bern

Unser Anliegen ist „Danke sagen“ – wir verbrachten wunderbar erholsame Tage in diesem wunderbaren Haus!
Ganz herzlichen Dank – wir wünschen Euch alles Gute, viel Freude und viel Gesundheit!

M & P aus Bern

Sven aus Zürich

„Die Villa Novecento in Locarno ist sehr viel mehr als ein Hotel an schöner Lage. Das sanft renovierte Haus hat den alten Charme perfekt erhalten. Es liegt in einem bezaubernden und natürlich gehaltenen wunderschönen Garten, der zum Verweilen einlädt – und der auch die Pflanzen- und Tierwelt der Umgebung beherbergt. Der Einklang mit der Natur ist in dieser kleinen Oase ist sicht- und spürbar. Die Inhaberin des Hauses legt auch viel Wert auf kleine Details im Garten wie im Haus.
In der Villa Nocecento schläft man im Sommer bei offenem Fenster unglaublich gut mit den Geräuschen der Natur ein – und wacht erholt mit dem Gezwitscher der Vögel wieder auf“

S.B.Zürich